Düren, Louis-Braille-Schule

Zweiter Sponsorenlauf am 14. Juli 2011

.
.
.

Endspurt in die Ferien…

Kurz vor den Sommerferien war es soweit – an der Louis-Braille-Schule in Düren fand zum zweiten Mal ein Sponsorenlauf statt.
Die Louis-Braille-Schule ist eine Förderschule des LVR mit dem Förderschwerpunkt Sehen. Rund 190 sehgeschädigte und zum Teil mehrfachbehinderte Schülerinnen und Schüler werden hier normalerweise unterrichtet und tauschten an diesem Tag von 9.30 Uhr bis 13 Uhr den Klassenraum gegen Laufbahn, „Schwimmbadweg“ und „Kastanienplatz“ ein.

Das Außengelände der Schule wurde so zur Renn-, Lauf- und Fahrstrecke. Drei unterschiedlich lange Runden (200 m, 400 m, 600 m) standen den Kindern und Jugendlichen mit ihren Lehrern, Zivildienstleistenden, Männern und Frauen im freiwilligen sozialen Jahr und Praktikanten zur Verfügung.

Unterstützt wurden sie durch circa 120 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5-13 der Gesamtschule Niederzier, die schon seit Jahren immer wieder mit der Louis-Braille-Schule in solchen und ähnlichen Projekten kooperiert.
Unterstützt wurde das ganze Vorhaben zudem von der Weik-Stiftung, die u.a. alle Beteiligten an diesem Tag in farbenfrohe einheitliche T-Shirts kleidete.

Mit allen Möglichkeiten der Fortbewegung machten sich also die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Begleitern auf den Weg. Rollatoren, Rollstühle -selber gefahren oder geschoben-, gehend, laufend, sprintend bewegten sie sich rund um die Schulgebäude.
Runde um Runde wurde gezählt und die Stempelkarten füllten sich allmählich. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich zuvor selber „Sponsoren“ organisiert, die ihnen für die jeweiligen Runden Geld spenden sollten.
Vor, während und nach dem Lauf ergaben sich viele Gespräche und Kontakte zwischen den Beteiligten. Nicht nur für die Schülerinnen und Schüler der Louis-Braille-Schule auch für die Teilnehmer aus Niederzier war der Tag ein besonderes Erlebnis.

Der erste Sponsorenlauf unserer Schule!

Hand in Hand machen wir viele Runden
Morgens versammelten sich schon viel auf dem Schulhof



Motto: „Ab auf die Reise“

Bericht von Stefanie Schneiders

Im Rahmen der "Integratour" fand am 27.04.2006 unter dem Motto "Ab auf die Reise" der erste Sponsorenlauf unserer Schule statt.

Ziel des Laufs war die Anschaffung einer Wasserrutsche für unser Schwimmbad.

Zeitgleich zum Sponsorenlauf starteten einige Schülerinnen und Schüler an diesem Tag zum Staffellauf

Mit Laufkarten und speziell für den Lauf angefertigten cSc T-Shirts bewaffnet, gespendet durch die

Weik-Stiftung,

versammelten sich am Donnerstagmorgen die ersten Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof.

Startschuss bei schönstem Wetter

Ich will viele, viele Stempel
Wir machen schnell noch ein paar Runden
Meine Stempelkarte wird immer voller

Um 9.15 Uhr fiel der Startschuss!



Einige Schülerinnen und Schüler setzten sich laufend, andere im Rollstuhl fahrend in Bewegung. Ein Schüler war sogar mit dem Fahrrad unterwegs.



Unterstützt wurden die Schüler/-innen durch ihre Eltern, Lehrer, Erzieher, Therapeuten, Krankenschwestern, die sie auf ihren Rundläufen über das Schulgelände begleiteten.


Alle 50 m passierten die "Sponsorenläufer" eine der sogenannten "Stempelstellen".



Hier warteten Schüler/-innen der Gesamtschule in Niederzier und stempelten die einzelnen Laufkarten der "Läufer" ab.



Insgesamt gab es mehr als 130 Sponsoren, die die Schüler mit Beträgen von 0,25 Euro bis 1 Euro pro gelaufenem Abschnitt belohnten.



Für große Motivation sorgte Herr Lege-Hoppe, der jeden passierenden "Läufer" an Stempelstelle Nr. 3 über Mikro und Lautsprecher anfeuerte.

Alle Schüler waren mit Begeisterung dabei.

Die Eltern brachten sich mit Kuchen und Salaten ein
Alles was fährt und rollt war dabei
Zwischenpausen mussten auch mal sein

Häufig war die Frage zu hören

"Bekommen wir genug Geld für unsere neue Wasserrutsche zusammen?".





Überall waren hochrote Gesichter zu sehen. Tim aus der Unterstufe, der bereits einige Runden zu Fuß zurückgelegt hatte, durfte schließlich von Julian im Rollstuhl mitgenommen werden.







Einige der Schüler aus den Förderklassen versuchten sich gegenseitig zu überholen und waren schließlich völlig erschöpft.







Eine Stärkung mit Kuchen, Keksen und kalten Getränken, die an einem Stand auf dem Schulgelände angeboten wurden, war da jedem willkommen!

Gelungene Siegerehrung

gefahren werden ist ja auch schön
Der ganze Sponsorenlauf machte sehr viel Spass
Herr Franz mit den Honorationen bei der Siegerehrung

Bei der zum Ende des Schultages von Herrn Franz durchgeführten Siegerehrung wurden die Klassen mit den höchsten Klassendurchschnittswerten, Stufendurchschnittswerten und die jeweils besten Schülerinnen bzw. Schüler der einzelnen Klassen benannt.





Es gab viele freudige und überraschte Gesichter. Die höchste Streckenzahl aller Schüler hatte Marcel aus der Werkstufe erreicht.











Dennis aus der Oberstufe verkündete voller Begeisterung:

"Jetzt habe ich mir eine Blase in meinem Rollstuhl gefahren".

Wasserrutsche wird die Attraktion

Die Sportler wurden richtig verwöhnt
Zu Zweit geht das Laufen besser
Das cSc T-Shirt wird ganz stolz getragen

Der Sponsorenlauf war ein Riesenerfolg





und wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!





Die Wasserrutsche wird bald die neue Attraktion unseres Schwimmbades sein.





Dafür möchten wir allen Sponsoren nochmals recht herzlich danken.







Danken möchten wir zudem den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule in Niederzier, mit deren Hilfe dieser Tag so erfolgreich gestaltet werden konnte.







Danke an all die vielen Eltern und Helfer beim Aufbau des Buffet geholfen haben, jeder hat sich in seinem Rahmen voll eingesetzt.

News vom cSc Langenfeld

Die Capp Schulen
machen mit ihren Sponsorenläufen auf sich aufmerksam.
Die Berichte mit Bilder findet ihr unter der Rubrik:
Capp Schulen
Christopherusschule Bonn Motto:“gemeinsam rollt´s zusammen geht was“
Rheinische Schule für Blinde und Sehbehinderte in Düren unter dem Motto„Ab, auf die Reise! „
Victor-Frankl-Schule Aachen mit dem Motto „Bewegen und bewegt werden“
Weitere Informationen

Menschen hinter dem cSc
Hinter jeder Veranstaltung stehen viele Menschen. Beim capp Sport cup (cSc) „gemeinsam rollt’s“, einem Wettkampf für Menschen mit und ohne Behinderung, sind viele ehrenamtliche Frauen und Männer engagiert im Einsatz. Sie sorgen dafür, dass alles möglichst reibungslos funktioniert. Weitere Informationen

Eine förderungswürdige Idee
Ich erlebte Brauweiler als Zuschauer und war hell begeistert über diese gute Idee und deren Umsetzung.Spontan beschloss ich diese Idee mit unserer Stiftung zu fördern. Jede Schule bekommt ihr eigenes cSc Sportfest das als Sponsorenlauf ausgeschrieben ist.
Weitere Informationen

Besonderheiten unserer cSc Events
Die Langenfelder gemeinnützige Vereine verwöhnen Sportler und Zuschauer.Die Internationale cSc Schlemmermeile hat wieder bewiesen, dass sie nicht nur Hunderte von Sportlern und viele Gäste bzw. Zuschauer satt machen kann – sie bietet auch eine erlesene Speisekarte an, die jeden zufrieden stellt und außerdem noch preisgünstig ist, so dass sie sich jeder leisten kann. Augen und Nase sorgen dafür, dass einem sehr schnell das Wasser im Munde zusammen läuft. Weitere Informationen