Köln, RSKB Belvedere

Am Donnerstag, den 12.10.2017 war es endlich soweit!

Der 8. Belvelauf sollte beginnen, nachdem wir diesen erstmalig in diesem Jahr verschieben mußten. Eine Woche zuvor hatte es gestürmt und ein Start wäre zu gefährlich gewesen.

Nun, bei herbstlichen Temperaturen aber herrlichem Sonnenschein fieberten die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe und der Sek I, aber auch die Mitarbeiter der LVR Förderschule Belvedere (Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung), gemeinsam  dem Startschuss zum achten gemeinsamen Sponsorenlauf entgegen. Die SchülerInnen liefen bzw. rollten ihre Rollstühle ungeduldig hin und her, um endlich auf die Stadtwaldrunde in der Nähe der Schule starten zu können. Nach einer  intensiven Aufwärmung stand dem Start nichts entgegen.

Nachdem der Startschuss von Herrn Mertens unter großem Jubel ertönte, starteten die 252 hoch motivierten SchülerInnen auf den 1 km langen Rundkurs. Bei optimalen Rahmenbedingungen gaben die SchülerInnen drei Stunden lang ihr Bestes. Teilweise wurden bis zu 21 km zurückgelegt!

Versorgt wurden die Spitzensportler vom Förderverein mit Wasser und Obst. Eine Klasse 8 hatte Kuchen vorbereitet.  

Zahlreiche Eltern und Förderer der Schule waren anwesend, um die Sportler zu unterstützen. Die SchülerInnen wuchsen über sich hinaus. In den Gesichtern spiegelte sich die Anstrengung, aber vor allem die Begeisterung über die erbrachte Leistung für einen guten Zweck wieder. Viele SchülerInnen gaben alles, um ein Schulprojekt in Guinea und den Förderverein der Belve unterstützen zu können. Das Thema Solidarität und Sport wurde im Vorfeld im Unterricht besprochen. So kam es auch, dass insgesamt von allen Teilnehmern 1948 Kilometer zurückgelegt und ca. 3600 € erlaufen wurden. Die Weik-Stiftung hatte zuvor eine beachtliche Summe Startkapital zur Verfügung gestellt.

Nachdem viel Schweiß geflossen war und die Füße brannten, wurde der Sponsorenlauf mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung beendet.

Auf dem schulinternen Wintermarkt dann am 18.11.2017 wurde von der Schülervertretung feierlich die Schecks überreicht.

Zum einen erhielt der gemeinnützige Verein „Hilfe für Guinea“ 1000 Euro für das jährliche Lehrergehalt in der Partnerschule in Konakry von der Schülervertretung überreicht. Zum anderen überreichten die SV-Vertreter dem Förderverein einen Scheck über 3600 Euro für das kommende Schulzirkusprojekt.

Alle hoben noch einmal die fantastische solidarische und sportliche Leistung der SchülerInnen hervor.

5. Belve-Lauf am 18.08.2014

Am Donnerstag, dem 18.08.2014 war es endlich soweit: der 5. Belve-Lauf sollte beginnen. Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe und der Sek I, aber auch die Mitarbeiter der LVR Förderschule Belvedere (Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung), fieberten dem Startschuss zum ersten gemeinsamen Sponsorenlauf entgegen. In die sportlichen T-Shirts der Weikstiftung gehüllt, scharrten die Schülerinnen und Schüler mit den Füßen bzw. rollten ihre Rollstühle ungeduldig hin und her, um endlich auf die Stadtwaldrunde in der Nähe der Schule laufen bzw. rollen zu können. Nach einer  intensiven Aufwärmung stand dem Start nichts entgegen.

Nachdem der Startschuss von der neuen Schulleiterin Frau Tsirigotis und Herrn Toure (Hilfe für Guinea) unter großem Jubel ertönte, starteten die 275 hoch motivierten Schüler auf den 1 km langen Rundkurs. Bei besten Wetter- und optimalen Rahmenbedingungen gaben sie drei Stunden lang ihr Bestes. Teilweise wurden bis zu 21 km zurückgelegt!

Versorgt wurden die Spitzensportler vom Förderverein mit Wasser und Obst, welches von der Firma Rewe und dem Träger unserer Schule, dem LVR, gesponsert waren. Für die gute Stimmung sorgten u.a. Trommler aus Guinea, die die ganze Zeit die Schüler mit ihren afrikanischen Rhythmen anfeuerten!!! Zahlreiche Eltern und Förderer der Schule waren anwesend, um die Sportler zu unterstützen. Die Schüler wuchsen über sich hinaus. In den Gesichtern spiegelte sich die Anstrengung, aber vor allem die Begeisterung über die erbrachte Leistung für einen guten Zweck wieder. Viele Teilnehmer gaben alles, um ein Schulprojekt in Guinea und den Förderverein der Belve unterstützen zu können.

Das Thema Solidarität und Sport wurden im Vorfeld im Unterricht besprochen. So kam es auch das ca. 3.000,- € erlaufen wurden. Die Weik-Stiftung hatte zuvor eine beachtliche Summe Startkapital zur Verfügung gestellt. Nachdem viel Schweiß geflossen war und die Füße brannten, wurde der Sponsorenlauf mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung beendet. Frau Wiggers (Vertreterin der Weikstiftung), Herr Ullrich (Vertreter der Polizei), Herr Mertens (Heilpädagoge und Organisator) und Herr Toure hoben noch mal die Spitzenleistungen der Schüler hervor. Einige Sportler wurden durch Mitarbeiter begleitet.

Nach den Herbstferien fand in der Turnhalle der Schule die Scheckübergabe an den Verein „Hilfe für Guinea“ statt. Untermalt wurde die Feierstunde durch einen Film über das Schulprojekt in Guinea und afrikanischer Musik. Zunächst wurden die besten Läufer und Sponsorensammler geehrt. Danach wurden unter tosendem Beifall die Schecks durch die Schülersprecher übergeben. Unmittelbar nach der Feierstunde fragten die ersten Schüler nach dem Termin des kommenden Belvelaufes. Schauen wir mal, welche Projekte dann vorgeschlagen werden!

Vierter Belve-Lauf am 7. Juni 2013

Am Freitag, den 07.06.2013 war es endlich soweit!
Der 4. Belve-Sponsorenlauf sollte beginnen. Die GrundSchülerInnen, aber auch die Mitarbeiter der LVR Förderschule Belvederestrasse (Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung), fieberten dem Startschuss entgegen. In die sportlichen T-Shirts der Weikstiftung gehüllt, scharrten die SchülerInnen mit den Füßen bzw. rollten ihre Rollstühle ungeduldig hin und her, um endlich auf die Stadtwaldrunde in der Nähe der Schule laufen bzw. rollen zu können. Nach einer intensiven Aufwärmung stand dem Start nichts entgegen.

Nachdem der Startschuss von Frau Wiggers (Vertreterin der Weikstiftung), Herrn Toure (Hilfe für Guinea) und Herrn Duell (Schulleiter der Hauptschule) unter großem Jubel ertönte, starteten die 140 hoch motivierten SchülerInnenInnen auf den 1 km langen Rundkurs. Bei besten Wetter- und optimalen Rahmenbedingungen gaben die SchülerInnen zwei Stunden lang ihr Bestes. Teilweise wurden bis zu 15 km zurückgelegt!
Versorgt wurden die Spitzensportler vom Förderverein mit Wasser und Obst, welches von der Firma Rewe und dem Träger unserer Schule, dem LVR, gesponsert waren.
Für die gute Stimmung sorgten u.a. Trommler aus Guinea, die die ganze Zeit die SchülerInnen mit ihren afrikanischen Rhythmen anfeuerten!!!Zahlreiche Eltern und Förderer der Schule waren anwesend, um die Sportler zu unterstützen. Die SchülerInnen wuchsen über sich hinaus. In den Gesichtern spiegelte sich die Anstrengung, aber vor allem die Begeisterung über die erbrachte Leistung für einen guten Zweck wieder. Viele SchülerInnen gaben alles, um ein Schulprojekt in Guinea und den Förderverein der Belve unterstützen zu können. Das Thema Solidarität und Sport wurden im Vorfeld im Unterricht besprochen. So kam es auch das ca. 3000 € erlaufen wurden. Die Weik-Stiftung hatte zuvor die beachtliche Summe von 530 € als Startkapital zur Verfügung gestellt.

Nachdem viel Schweiß geflossen war und die Füße brannten, wurde der Sponsorenlauf mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung beendet. Hr. Ullrich (Vertreter der Polizei), Hr. Mertens (Heilpädagoge und Organisator) und Hr. Toure hoben noch mal die Spitzenleistungen der SchülerInnen hervor. Einige Sportler wurden durch Mitarbeiter begleitet.

Eine Woche später fand in der Turnhalle der Schule die Scheckübergabe an den Verein „Hilfe für Guinea“ und –aus aktuellem Anlass- für die Opfer der Flutkatastrophe statt. Untermalt wurde die Feierstunde durch einen Film über das Schulprojekt in Guinea und afrikanischer Musik. Zunächst wurden die besten Läufer und Sponsorensammler geehrt. Danach wurden unter tosendem Beifall die Schecks durch die Schülersprecher übergeben.

Unmittelbar nach der Feierstunde fragten die ersten SchülerInnen nach dem Termin des kommenden Belvelaufes. Schauen wir mal, welche Projekte die SchülerInnen dann vorschlagen werden!

Dritter Belve-Lauf am 14. Oktober 2011

.
.
.

Am Freitag 14.10.2011 war es endlich soweit!

Der 3. Belve-Sponsorenlauf sollte beginnen. Die Schüler aber auch die Mitarbeiter der Hauptschule (LVR Förderschule, Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung), mit Verstärkung dreier Klassen der Grundschule, fieberten dem Startschuss entgegen. In die sportlichen T-Shirts der Weikstiftung gehüllt, scharrten die Schüler mit den Füßen bzw. rollten ihre Rollstühle ungeduldig hin und her, um endlich auf die Stadtwaldrunde in der Nähe der Schule laufen bzw. rollen zu können. Nach einer intensiven Aufwärmung stand dem Start nichts entgegen.

Das rote Startband wurde von Hr. Weik, Hr. Toure (Hilfe für Guinea) und Hr. Duell (Schulleiter der Hauptschule) unter großem Jubel gleichzeitig durchschnitten. Die 180 hoch motivierten Schüler starteten auf den 1 km langen Rundkurs. Bei besten Wetterbedingungen und optimalen Rahmenbedingungen gaben die Schüler eine Stunde lang ihr Bestes. Teilweise wurden bis zu 10 km zurückgelegt!

Versorgt wurden die Spitzensportler vom Förderverein mit Wasser, Obst und Kuchen, welche von der Firma Apetito und dem Träger unserer Schule, dem LVR, gesponsert waren.
Für die gute Stimmung sorgten u.a. Trommler aus Guinea, die die ganze Zeit die Schüler mit ihren afrikanischen Rhythmen anfeuerten!!!
Zahlreiche Eltern und Förderer der Schule waren anwesend, um bei Kaffee und Kuchen die Sportler zu unterstützen.

Die Schüler wuchsen über sich hinaus. In den Gesichtern spiegelte sich die Anstrengung, aber vor allem die Begeisterung über die erbrachte Leistung für einen guten Zweck wieder. Viele Schüler gaben alles, um ein Schulprojekt in Guinea und den Förderverein der Belve unterstützen zu können. Das Thema Solidarität und Sport wurden im Vorfeld im Unterricht besprochen. So kam es auch, dass ca. 4000 € erlaufen wurden. Die Weik-Stiftung hatte zuvor die beachtliche Summe von 950 € als Startkapital zur Verfügung gestellt.

Nachdem viel Schweiß geflossen war und die Füße brannten, wurde der Sponsorenlauf mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung beendet. Hr. Beicht (Vertreter vom LVR), Hr. Weik und Hr. Toure hoben noch mal die Spitzenleistungen der Schüler hervor. Einige Sportler wurden durch Mitarbeiter begleitet.

Zwei Wochen später fand in der Turnhalle der Schule die Scheckübergabe an den Verein „Hilfe für Guinea“ statt. Untermalt wurde die Feierstunde durch einen Film über das Schulprojekt in Guinea und afrikanischer Musik. Zunächst wurden die besten Läufer und Sponsorensammler geehrt. Danach wurde unter tosenden Beifall der Scheck durch den Schülervertreter übergeben.

Unmittelbar nach der Feierstunde fragten die ersten Schüler nach dem Termin des kommenden Sponsorenlaufes. Schauen wir mal, welche Projekte die Schüler dann vorschlagen werden!

Abschlussbild, es war ja so schön

Es war ja sooo schön

Spendenzusage unserer Stiftung

Jetzt geht’s los mit dem cSc Sponsorenlauf
Kuchen Obst und Medaillen als Lohn

An die Schulleitung Frau Schmidt, Herrn Duell
wir freuen uns, dass Sie sich für den Sponsorenlauf entschieden haben.
Unsere Stiftung begleitete Sie gerne bei der Vorbereitung und Durchführung.
Wie zugesagt, spenden wir jedem Kind ein T-Shirt.
Insgesamt 294 T-Shirt. Gesamt ein Betrag von 1800 Euro.
Des weiteren werden wir jedem Kind einen Betrag von 5 Euro für Essen und Trinken beistellen.
Gesamt ein Betrag von 1470 Euro.Gesamtzuwendung von 3270 Euro

Positives Erlebnis

Schöne Erinnerung an den cSc Sponsorenlauf
Jeder versucht seine größte Leistung zu bringen

Wir hoffen dass der Erfolg bei den Kindern ankommt und die Bewegung als positives Element betrachtet wird und weiterhin der Sport eine zentrale Rolle spielt. Denn beim Sport kann sich jede/jeder selbst bestätigen.
Unser Herr Weik wird am 6.5.2005 etwa ab 10:30 Uhr dabei sein wenn die Kinder ihre Runden drehen.
Bitte stellen Sie uns eine Spenden Quittung aus, damit wir dem Finanzamt nachweisen können wo unsere Mittel geblieben sind.
Mit herzlichen Grüßen
Elisabeth und Bernhard Weik

Belve Schüler geben Gas für Spiel und Spaß

Belve Schüler geben Gas für Spiel und Spaß
Beifall der Zuschauer ist sehr wichtig

Bericht über den cSc Sponsorenlauf von Frau Hoffzimmer

Am 6. Mai 2005 fand unter dem Motto „Belve Schüler gebt Gas für Spiel und Spaß“ zum ersten Mal ein Sponsorenlauf unserer beiden Schulen für Körperbehinderte statt, die sich in der Trägerschaft des LVR befinden.

Die Initiative ist Herrn Bernhard Weik zu verdanken, der nicht nur seine vielfältigen Erfahrungen zur Organisation einer solcher Veranstaltungen in Körperbehindertenschulen beisteuerte, sondern auch durch die großzügige Spende von ansprechenden T-Shirts und Beköstigungsgeld für die jungen Sportler zum Gelingen der Aktion beitrug.

(Nähere Informationen zur Weik-Stiftung „ Gemeinsam rollt´s“ unter www.gemeinsam-csc.de)

Damit auch die Rollstuhlfahrer teilnehmen konnten, wurde ein Teil der Belvederestraße in der Zeit von 9 bis 12 Uhr für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Hier gilt der besondere Dank der Schulen dem Straßenverkehrsamt der Stadt Köln und den Kölner Verkehrsbetrieben, die dies möglich machten.

Auch das Wetter spielte mit: Pünktlich um 9 Uhr hörte der für dieses Wochenende so typische Dauerregen auf.

Individuelle Streckenlänge

Jeder versucht so viele Stempel wie möglich zu bekommen
Einer schiebt den Anderen

Insgesamt 300 Schülerinnen und Schüler im Alter von 7 bis 18 Jahren nahmen an dem Lauf teil. Das sind alle Schüler, die die beiden Schulen zur Zeit besuchen.
Die Laufstrecke war – je nach Fähigkeit der Schüler - in drei Schwierigkeitsgrade eingeteilt,
50 m,
100 m
und 500m.
Auf diese Weise hatte jeder die Chance, eine Entfernung zurückzulegen. Die Beiträge der Sponsoren bezogen sich jeweils auf diese Einheiten. Auch diejenigen, die sich aus eigener Kraft nicht selbst fortbewegen konnten, konnten kurze Strecken zurücklegen und sammelten so Stempel, da sie von Eltern oder Betreuern geschoben wurden.
Die Kinder und Jugendlichen waren schon an den Tagen vorher aufgeregt und trainierten ihre Ausdauer.

Die große Belve Familie

Die große Belve Familie
Thorsten Dünnwald nach seinem Spendenweltrekord

Viele hatten Verwandte und Bekannte als Sponsoren gewonnen.

Auch die Anwohner der Belvederestraße und die umliegenden Unternehmen waren herzlich eingeladen, als Zuschauer und Sponsoren an dem Lauf zu beteiligen.

Doch das allein genügte nicht: Mit Feuereifer waren die jungen Sportler bei der Sache. Viele wuchsen über sich selbst hinaus und verblüfften ihre Eltern und Lehrer mit einer ausdauernden sportlichen Leistung.

Im Fall des Grundschülers Thorsten Dünnwald sind dadurch nahezu 1000 Euro zusammen gekommen.

Gekennzeichnet wurde die Laufstrecke mit verschiedenfarbigen Luftballons und begleitet von den anfeuernden Rufen aller Angehörigen und Mitarbeiter.

Gelungenes Ambiente

Die Sambagruppe trägt auch zum Erfolg bei
Viele Stempel zu haben ist das Ziel

Musikalische Untermalung lieferten eine Sambagruppe sowie schwungvolle Lautsprechermusik.

In den Tagen vorher hatten viele Schüler mit ihren Klassen Werbeplakate hergestellt, die den Weg säumten.

Wer es geschafft hatte, konnte sich bei echtem Kölner Wasser – gespendet und ausgeschenkt von der GEW – und bei Kuchen und Obst stärken.

Dem Organisationstalent und Engagement von zwei Kollegen aus Grund- und Hauptschule (Frau Barbara Graf und Herrn Georg Blömeke) ist es zu verdanken, dass die vielfältige Planung umsichtig gelang.

Die Stimmung auf dem Platz vor der Schule erinnerte an eine Kirmes oder ein Fest, und das bis zum Ende, als auch die zuletzt gestarteten ältesten Schülerinnen und Schüler erschöpft mit vollen Stempelkarten die Strecke verließen.

Alle waren Sieger

Kai es rollt, die Begeisterung sieht man richtig
Maike freut sich über das Ziel

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wurde mit einer Medaille geehrt. Stolz fuhren die Schüler an diesem Tag nach Hause.

Das gesammelte Geld soll zur Gestaltung von Spiel- und Sportangeboten für die Schüler verwendet werden,
z.B. für bewegliche Fußballtore,
für eine neue Schaukel und für Sport- und Bewegungsgeräte,
die speziell auf die Bedürfnisse körperbehinderte Kinder und Jugendliche zugeschnitten sind.

Es sind über 15 000 Euro zusammengekommen.

Die Schulen danken allen, die zum Gelingen unseres ersten Sponsorenlaufes beigetragen haben, sei es durch tatkräftige Hilfe oder durch Spenden.

Das kreative Belve Team

Das effektive Team beim cSc Sponsorenlauf der Belve
Der große Endspurt beginnt

Herr Duell Schulleiter Hauptschule

Frau Schmidt Schulleiterin der Grundschule

Frau Hoffzimmer Konrektorin der Hauptschule

Herr Bloemeke Sportlehrer an der Hauptschule

Frau Graf Lehrerin an der Grundschule
löste die positive Lawine an der Belve aus.