Leichlingen, LVR-Paul-Klee-Schule

Dritter Sponsorenlauf am 16. Mai 2012

Jubel für die Cheerleaders der Schule, die Leichtathletik-Gruppe und den Sponsor Weik
Bernhard Weik überreicht einen Scheck an Schulleiterin Katrin Reinartz-Nebe und Schulpflegschaftsvorsitzende Angelika Jeske
Die Kinder waren mit großer Begeisterung dabei

Text: Jürgen Steinbrücker

Nach Zwölf Kilometern immer noch fit
Tom (9 Jahre) von der LVR-Paul-Klee-Schule in Leichlingen strahlt, als er von Schulleiterin Katrin Reinartz-Nebe eine Urkunde in Empfang nimmt. Und Patrik (17 Jahre) erzählt voller Stolz: „Ich bin 30 Runden gelaufen, das sind zwölf Kilometer.“ Danach macht er immer noch nicht den Eindruck, müde zu sein. Es ist der dritte Sponsorenlauf der Paul-Klee-Schule in Leichlingen, einer LVR-Förderschule (Landschaftsverband Rheinland). Die ca. 150 Kinder mit unterschiedlichen Handicaps sind begeistert dabei, egal, ob sie laufen, mit dem Fahrrad oder Dreirad fahren, mit dem E-Rolli oder dem handbetriebenen Rolli unterwegs sind. Sie zeigen im Sportzentrum Balker Aue: Jeder macht nach seinen Möglichkeiten mit. Angefeuert werden sie von den Mitschülern, die gerade nicht auf der Bahn sind, aber vor allem von der Ergotherapeutin Katrin Vogel, die mit Freude und Elan die Moderation übernommen hat. „Viel Spaß beim Laufen und Rollen“ wünscht die Schulleiterin den begeisterten Teilnehmern. Nacheinander starten die verschiedenen Lerngruppen der einzelnen Klassen mit den Namen „Bienen, Igel, Eisbären, Waschbären und Mäuse“.

Bevor es richtig los geht, sind die „Cheerleader“ mit ihrem Auftritt dran und werden begeistert gefeiert. Jubel und starken Beifall gibt es auch für die Leichtathletikgruppe, die gerade aus Berlin zurück ist. „Bewegungsförderung ist in unserer Schule sehr wichtig, wir lassen auch kein Landessportfest aus“, betont Karl Renn, stellv. Schulleiter. Er begleitete die Leichtathletik-Gruppe zum Sichtungswettkampf „Jugend trainiert für Paralympics“, wo sie Bundessieger wurde.„Guckt mal, was der Herr Weik an hat, ein T-Shirt hat er für Euch alle gesponsert, und dazu für jeden von Euch 5 €“, rief Katrin Reinartz-Nebe den Kindern zu. Den Scheck über 750 € überreichte Bernhard Weik von der Elisabeth & Bernhard Weik-Stiftung in Langenfeld an die Schulpflegschaftsvorsitzende Angelika Jeske, von der er als Dankeschön einen Blumenstrauß erhielt. Die Weik-Stiftung ist seit acht Jahren Unterstützer der Sponsorenläufe an bisher 24 LVR-Förderschulen (Mai 2012). Mehr als 5.000 Schüler/innen haben davon profitiert, über 60.500 € hat die Weik-Stiftung bisher aufgewendet.

Die Vorbereitung und Durchführung des Sponsorenlaufs der Paul-Klee-Schule konnte nur mit vereinten Kräften gelingen: Dem Förderverein der Schule mit der Vorsitzenden Jutta Kißmann,der Schulpflegschaft, den Eltern und dem gesamten Kollegium der Schule. Katrin Reinartz-Nebe dankte allen ganz herzlich für ihre Hilfe, ob an den „Stempelstellen“, beim Mitlaufen und Mitfahren zur Unterstützung der Schüler, an der Kuchentheke oder beim Verteilen von Bananen als Vitamin-Mineralien-Kräftigung. Zum Schluss rief Katrin Vogel zur gemeinsamen Schlussrunde auf. Bernhard Weik: „Da laufe ich mit!“ Und schon war er mittendrin.

Für die Verwendung der Spendensumme haben die Schülerinnen und Schüler bereits zahlreiche Wünsche geäußert. Sie soll zur Erweiterung und Ausstattung beim Reiten, bei Spiel und Bewegung, bei der Arbeit am Computer, für die Tiere der Schule und für Kunst und Werken eingesetzt werden. Beispiele: Kettcars, Bälle, Drucker, Sportrollstühle, schönere Tiergehege, Wasserbett für den Snoezelenraum, Werkzeugkoffer und vieles mehr.

Stimmen aus der Schülerrunde: „Wir sind heute beim Sponsorenlauf um den Fußballplatz der Balker Aue gelaufen und gefahren.“ Rebecca: „Ich hatte viel Spaß bei gutem Wetter. Ich habe viele Runden geschafft und freue mich über die Stempel auf der Laufkarte.“ Almas: „Mir hat die Kuchentheke sehr gut gefallen, gegessen habe ich davon aber nichts. Ich habe geholfen, Bananen an die Läuferinnen und Läufer zu verteilen.“ „Besonders toll fanden wir Timor und Fabian und alle Mitschülerinnen und Mitschüler, die so toll gefahren und gelaufen sind. In ihren schönen T-Shirts von Herrn Weik sahen sie toll aus.“ Irina vor dem Start:“ Ich will mindestens zehn bis 15 Runden laufen.“ Nicole: „Ich bin beim letzten Mal auch schon mit gelaufen.“

Die LVR Paul-Klee-Schule befindet sich in der Neukirchener Str. 58-60 in 42799 Leichlingen.Telefon (02175) 89 813. E-Mail: katrin.reinartz-nebe@lvr.deInternet: www.foerderschule-leichlingen.lvr.de

Zweiter Sponsorenlauf am 21. Mai 2008

.
.
.

Für alle Schulen gewinnt Sponsoring immer mehr an Bedeutung. Dies trifft auch für die Rheinische Förderschule Leichlingen zu.
Der 1. Sponsorenlauf im Mai 2004 war ein wunderbares gemeinsames Ereignis für die ganze Schule. Aufgrund des positiven Verlaufs und auf besonderen Wunsch aus der Eltern- und Mitarbeiterschaft wurde am 21. Mai 2008 zum zweiten Mal eine große gemeinsame Aktion mit dem Titel "Wir laufen und fahren für unsere Schule" unter der Schirmherrschaft von Herrn Bürgermeister Ernst Müller durchgeführt.

Die Elisabeth- und Bernhard-Weik-Stiftung Langenfeld/Rheinland sowie die Stiftung AXA von HERZ zu HERZ unterstützten den Sponsorenlauf ideell und finanziell. Weiterhin wurde die Schule unterstützt von Herrn Dick als Vorsitzendem des Stadtsportbundes.

Die Schülerinnen und Schüler haben für diesen Tag und für ihre sportliche Leistung Sponsoren gewonnen. Sie haben Verträge abgeschlossen mit diesen Sponsoren, die sich verpflichtet haben, für die sportliche Leistung einen Geldbetrag zu spenden. Dabei ist allen Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit gegeben, sich für die Schule einzusetzen entweder durch Fahrradfahren, durch Rollstuhlfahren oder durch Laufen.

Freunde und Förderer der Schule sowie die Eltern organisierten das Frühstücks- und Kuchen-Buffet. Außerdem arbeiteten sie an den Stempelstationen. Die Weik-Stiftung hat für alle Schülerinnen und Schüler ein T-Shirt für diesen Lauf gesponsort. Sie bekommen für Ihre Leistung eine Urkunde und eine Medaille.

cSc Sportfest mit 180 Kindern in Leichlingen

Abschlussbild cSc Leichlingen mit 180 cSc T-Shirt

Wir laufen und fahren für unsere Schule war unser Motto.

Nach der Siegerehrung sind alle glücklich
Abstempeln der Runde während der Fahrt

Die Schülerinnen und Schüler, einige Elternvertreter sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich damit auseinandergesetzt, wie sich das Schulleben der Rheinischen Schule für Körperbehinderte in Leichlingen weiterentwickeln soll und welche Ausstattungsgegenstände uns hierbei unterstützen würden.
Die Kinder können an diesem Tag mit ihrer sportlichen Leistung Sponsoren für unsere Schule gewinnen. Sie werden nach den Osterferien mit „Verträgen“ ausgestattet. Die Kinder verpflichten sich in diesem Vertrag zur Erbringung einer sportlichen Leistung, z.B. einem Lauf oder einer Fahrt von 50 Metern. Sie werden im Gegenzug in ihrer Familie oder in ihrem Bekanntenkreis Sponsoren suchen, die dann pro Runde der Schule einen Geldbetrag spenden. Bei der Wahl der Höhe des Betrages achten Sie bitte darauf, dass Ihre Kinder diese sportliche Leistung an diesem Tag vielleicht auch mehrmals erbringen. Es soll so allen Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit gegeben werden, sich für ihre Schule einzusetzen, dies erfährt unsere Wertschätzung ohne Berücksichtigung der Höhe der Spende.

Sportlicher Ehrgeiz auf höchstem Niveau

Auch die letzte Runde schaffe ich noch
Auf dem Tandem sind wir zu zweit schneller

Am 19.Mai 2004 war der große Tag , keine Wolke am Himmel, nur strahlende Sonne und strahlende Gesichter.
Die Kinder fuhren mit ihrem Tandem, Rollstuhl oder Dreirad Runde um Runde.Auch die Läufer erhielten für jede Runde einen Stempel, die Kinder waren kaum zu bremsen. Frau Kathrin Vogel feuerte die einzelnen Sportler als Moderatorin noch zusätzlich an. Jedes Kind war stolz über jeden Stempel den es auf ihrer Stempelkarte sammeln konnte.
Es war ein beeindruckendes Bild, alle 180 Kinder in den cSc T-Shirts auf dem Gesamt Abschlussbild zu sehen.

Geldregen als erfreuliches Ergebnis

Frau Janssen bei Stempelstadion und Verpflegung
Siegerehrung mit Herrn Voss vom Stadtsportverband
Elisabeth Weik im Gespräch mit Frau Janssen

Die Rektorin Katrin Reinnartz-Nebe, schrieb als Abschluss „in dieser Woche lässt der „Geldregen“ nach, so dass ich nun die Gelegenheit ergreifen möchte , um Ihnen einen Zwischenstand über die eingegangenen Spendensummen mitzuteilen“, danach folgt eine fünfstellige Eurosumme.
Ein schönes Ergebnis. Nun können alle Wünsche erfüllt werden die vor dem Sponsorenlauf aufgelistet waren.
(Videobeamer, Wasserspender, Videokamera, Kreissäge, Bandsäge, Schaukeln, Naturnahe Gestaltung des Schulgeländes usw. usw.
Dank an alle Personen die sich intensiv für die Sache eingesetzt haben.An der Spitze die Rektorin, Kattrin Reinnartz-Nebe, die Sekretärinnen Janine Lament und Frau Bauer,Frau Kathrin Vogel als Motor des Ganzen, Frau und Herr Janssen, Herr Rolf Voss vom Stadtsportverband, Regine Werning und Frau Krischetat sowie Elvira Dembeck, Frau Kissmann vom Förderverein, Gundi Krütt – Arnold als erste Kontaktperson zu unserer Stiftung.