Bericht Rösrath Königsforst 2015

Unter dem Motto Gemeinsam rollt`s Laufen- Gehen – Rollen für das Projekt

„Barriererfreier Schulhof“ startete am Mittwoch, 03.06.2015, der 3. Sponsorenlauf der Schule am Königsforst. Der Lauf fand im Stadion des benachbarten Freiherr vom Stein-Schulzentrums statt. Seit Monaten trainierten alle Schülerinnen und Schülerunter den Motto „Fit für  unsere Schule“ ihre Ausdauer für den großen Tag.

Entsprechend motiviert drehten sie zu Fuß, mit dem Rollstuhl dem Fahrrad oder einem Handbike ihre Runden im Stadion um möglichst viele Stempel zu sammeln. Insgesamt 206 Schülerinnen und Schüler traten an und viele sind mit ihren Leistungen über sich selbst hinausgewachsen und haben Eltern wie auch Lehrer in Staunen versetzt. Die Veranstaltung war eine stimmungsvolle Mischung aus Sport und Schulfest und durch das Tragen der gestifteten  T-Shirts  stellte sich sofort ein WIR- Gefühl für die ganze Schule ein.

Zum Gelingen der Veranstaltung trugen neben Ihrer Grundfinanzierung und Stiftung der farbenfrohen T-Shirts, die Wasserwerke mit einer Wasserbar, die Eltern mit einem Obststand bei. Im Sinne des Inklusionsgedanken unterstützten uns 50 Schüler des benachbarten Gymnasiums an den Stempelstationen. Die Firma HASE BIKES stellte Spezialfahrräder für Menschen mit Behinderung kostenlos zur Verfügung.

Der Einsatz und die Anstrengung unserer Schüler und das Engagement aller Mithelfer haben sich gelohnt, denn es wurden rund 7000.00 Euro erlaufen und errollt. Der Erlös des    Sponsorenlaufes kommt dem Projekt „Barrierefreier Schulhof“ zugute. Das Projekt, eine barrierefreie Bewegungslandschaft auf dem Außenhof ist eine Herzensangelegenheit der ganzen Schulgemeinschaft.

2. Sponsorenlauf am 25. Juni 2009

.
.
.

Sponsorenlauf an der LVR-Förderschule in Rösrath anlässlich der Verabschiedung des Schulleiters am 25.06.2009

Unter dem Motto (Abge-)laufen - (Abge-)fahren führte die LVR-Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung in Rösrath ihren zweiten Sponsorenlauf durch. Dies hatte sich der Schulleiter der LVR-Förderschule, Herr Roth, als Abschiedsgeschenk gewünscht.
Rund 200 Schülerinnen und Schüler plus Kolleginnen und Kollegen drehten zu Fuß, mit dem Rolli, mit dem Fahrrad oder einem Handbike ihre Runden im nahegelegenen Stadion.
Mit Unterstützung der Elisabeth- und Bernhard-Weik-Stiftung aus Langenfeld/Rheinland, die für alle farbenfrohe T-Shirts zur Verfügung stellte und jede Schülerin und Schüler mit 5 € als Grundfinanzierung sponserte. "Gerade Menschen mit Behinderung sollten viel Sport treiben, die Teilnahme und der Erfolg fördern das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl." sagte Bernhard Weik, Stifter, Veranstalter und Organisator des cSc /capp Sport cup) "gemeinsam rollt's".

Bereits seit einigen Monaten trainierten die Schülerinnen und Schüler fleißig ihre Ausdauer, damit sie am Tag des Sponsorenlaufs auch viele Stempel sammeln konnten. Und das funktionierte so:
Alle Teilnehmer versuchen in ihren Disziplinen so viele Strecken wie möglich zu schaffen (50m, 100m, 200m, 400m), damit auf ihren Teilnehmerkarten möglichst viele Stempel sind, die später von ihren Sponsoren in bares Geld umgewandelt werden.
Der Erlös des Sponsorenlaufs geht zum Teil an den Förderverein der Schule, der in vielfältiger Weise die tägliche Arbeit unterstützt. Ein weiterer Wunsch der Schüler soll in Erfüllung gehen: Ein Schaukelnest für den Pausenhof!

Am 25. Juni war der große Läufertag endlich gekommen! Bei strahlendem Sonnenschein zog es viele, besonders auch zahlreiche Eltern als Zuschauer ins Stadion, die alle Läufer lautstark anfeuerten. Die Stempelstationen betreuten Schülerinnen und Schüler des benachbarten Gymnasiums, die ebenfalls zur guten Stimmung beitrugen. Auch sie waren beeindruckt, mit wie viel Ehrgeiz, Ausdauer und Spaß alle Schülerinnen und Schüler ihre Runden im Stadion drehten. Einige mussten förmlich überredet werden, dem Erschöpfungszustand nachzugeben und die Bahn zu verlassen.
Ein besonderes Highlight war der Wassereinsatz der Stadtwerke Rösrath, die mit ihrem kühlen Nass eine Art Springbrunnen im Stadion errichteten, den die Läufer zur Erfrischung durchlaufen konnten. Daneben reichten sie allen Durstigen frisches Trinkwasser.

Nachdem alle Laufkarten ausgewertet und eingelöst waren, war man sichtlich erstaunt und erfreut, dass ein Betrag von ca. 7.000 € "erlaufen" und "errollt" wurde.
Doch neben diesem beeindruckenden Geldregen bleibt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein unvergesslicher, gemeinsamer sportlicher Tag im Stadion in Erinnerung. Ein wunderbares Erlebnis!

Fitt für unsere Schule

Sponsorenlauf Rösrath von der Weik-Stiftung gefördert

1. Sponsorenlauf der Rheinischen Schule für Körperbehinderte in Rösrath

Auch mein Rolli rollt ganz schön
Essen und Trinken ist auch wichtig beim cSc

Unter dem Motto

„Fit für unsere Schule“
war die ganze Schule für Körperbehinderte in Bewegung.
Rund 180 Schülerinnen und Schüler hatten Sponsoren aus ihrem Familien- und Bekanntenkreis gewonnen, die ihnen für eine gefahrene oder gelaufene Strecke eine bestimmte Summe spendeten.
Je nach persönlichen Fähigkeiten rollten und liefen die Schüler Etappen von 50 m, 100 m oder 200 m. Damit alle mitmachen konnten, wurden Schüler, die sich nicht selbst fortbewegen können, geschoben oder gezogen.

Wir tun was für unsere Schule

Auch die Läufer bringen sehr viele Kilometer
Dreiradfahrer mit starker Besetzung

Mit dem vereinnahmten Sponsorengeld konnten die Schüler tatsächlich etwas für ihre Schule erreichen. Die Endsumme ging an den Förderverein, der Wünsche der Schüler wie z.B. Kicker, Rutsche oder Fahrräder erfüllen kann.

Vorangegangen waren Wochen des Lauftrainings, in denen die Schüler ihre individuelle Leistungsfähigkeit steigern konnten. Dafür wurde u.a. das benachbarte Leichtathletikstadion genutzt, in dem auch der Sponsorenlauf durchgeführt wurde.

Der große Tag

Ich bin aber schneller als Du
Alle helfen mit um viele Stempel zu bekommen

Am 2. Juni 2005 war endlich der Tag des Events gekommen.
Die Sonne blieb zwar erst noch hinter den Wolken versteckt, dafür konnte man aber ringsum in strahlende Gesichter der Schüler schauen.
Gestartet wurde in klassengemischten Gruppen und jeder Teilnehmer legte sich richtig ins Zeug, um möglichst viele Stempel auf seiner Stempelkarte zu sammeln.
Die eigens aufgenommene Musik-CD der Abschlussstufe und die Anfeuerungsrufe der zahlreich erschienenen Eltern trugen zu einer tollen Stadionstimmung bei.

Toll, unerwartete Leistungen

Der Stifter nimmt die Siegerehrung vor
Die Liegeräder sind die schnellsten

Zum Erstaunen aller Zuschauer wuchsen zahlreiche Schüler mit ihren Leistungen weit über sich hinaus und waren kaum zu bremsen.
Für seine Anstrengung bekam jeder Teilnehmer als Medaille einen Button mit dem Motto

„Fit für unsere Schule“.

Die Buttons wurden u.a. überreicht von Bernhard Weik, welcher der Schule in der Vorbereitung beratend zur Seite gestanden hatte.

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten von der Elisabeth und Bernhard Weik- Stiftung T-Shirts und 5 Euro Verpflegungsgeld.
Die einheitlichen T-Shirts trugen wesentlich zum „Wir-Gefühl“ an diesem Tag bei.

Erschöpft aber zufrieden und auf ihre Leistung stolz kehrten die Schüler in die Schule zurück.

Eine unerwartete Geldquelle

Nach dem Kampf muss man sich stärken
Alle tragen cSc T Shirt der Weik-Stiftung

Individuellen Leistungen

Mein Handbike ist ganz modern
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Sieg

Eine Lehrerin der Eingangsklasse berichtete:
„..."dass einige Leistungen erbrachten, die wir ihnen kaum zugetraut hätten".

Besonders schön und beeindruckend war die insgesamt positive Veränderung eines Jungen mit progressiver Muskeldystrophie. Er absolvierte den Sponsorenlauf mit einem Therapiefahrrad.
Schon beim ersten Training begann sein sonst oft etwas verschlossenes und trauriges Gesicht zu strahlen und das ist so geblieben.

°°°°°dann will ich lieber Stempel

Ich will viele Stempel haben
Ich bin ganz schnell, so schnell wie der Wind

Julia drehte ihre Runden im Rollstuhl, dann kam der große Durst. Sie wollte von der Bahn um Getränk zu holen. Die Lehrerin sagte:
“Wenn du die Bahn verlässt ist der Wettkampf zu Ende und du bekommst keine Stempel mehr“.
Julia überlegte eine Weile dann sagte sie
„dann will ich lieber Stempel“

Überhaupt schafften alle Kinder der Klasse sämtliche Stempel. Dies ist insofern besonders hervorzuheben, weil einige Kinder normalerweise über keine große Ausdauer verfügen.“

Positiver Ausdauersport

Fahrrad fahren ist wunderschön
Frau Berthold wird für ihr Engagement geehrt

Alles in allem war der Sponsorenlauf ein voller Erfolg und es herrscht Einigkeit, dass diese oder ähnliche gemeinschaftlichen Sportveranstaltungen in den kommenden Schuljahren durchgeführt werden sollen.

Bericht von Frau Berthold und Frau Dannenberg

Sponsorenlauf 2005 mit Unterstützung der Weik-Stiftung

Weik Stiftung sponsert Rösrath